TRAVEL TIPP ITALIEN

Heute habe ich einen ganz besonderen Reisetipp für euch. Es geht nach Italien, und nein, nicht nach Venedig oder Rom sondern nach Burano. 
Burano ist eine kleine Insel neben Venedig und Murano, welche nur mit dem Schiff zu erreichen ist. 
Man kann wunderbar mit dem Schiff von Punto Sabbioni (nähe Jesolo) auf die Insel fahren.  
(Die Fahrt dauert ca. 20 min. .)
Burano ist eine ziemlich kleine Insel, bei der man schnell einmal von dem einem Ende ans andere kommt.
Es gibt hier aber so viel zu sehen dass einem bestimmt nicht langweilig wird. 
Burano eignet sich Hervorragend als Tagesausflug. Wir haben uns nach unserem Venedig Aufenthalt entschieden noch auf die kleine Insel zu schippern und bereuen es auf keinen Fall!

Die Häuser hier sind alle bunt gestrichen, kein Haus gleicht dem anderen und kein Haus hat dieselbe Farbe wie das nebenan. Da kann es schon mal vorkommen dass ein Haus ziemlich schief steht.

Burano ist eine sehr ruhige Insel, mit kaum Touristen, dafür aber viele leckere Restaurants. (Auch George Clooney speißt manchmal in einem der Restaurants :) ) 
Das witzigste in Burano war allerdings dieser Turm hier unten, der steht nämlich windschief und er sieht aus als würde er jede Minute umfallen. Man sieht den Turm der Kirche - San Martino schon von weitem, ist sozusagen ein kleines Erkennungsmerkmal
Wie bereits erwähnt müsst Ihr mit dem Schiff nach Burano fahren, hier ist es am besten wenn Ihr in Punto Sabbioni parkt (7€/ Tag) und dann zu Fuß die 100m zur Schiffsanlegestelle geht.
Die Boote Fahren alle 30 min. Hin- und auch wieder zurück, das letzte Boot von Burano geht um kurz vor Mitternacht.
Man kann hier auch wunderbar im Park gleich neben der Schiffsanlegestelle entspannen oder die kleine Stadt zu Fuß sowie mit dem Fahrrad erkunden.

Ein Hotel habe ich in Burano vergeblich gesucht, hier ist es am besten wenn Ihr am Festland übernachtet. Falls Ihr euch doch entscheidet auf der Insel zu Übernachten könnt Ihr hier eine Privatunterkunft buchen.

Das Essen hier ist natürlich auch nicht das kostengünstigste, das hat aber Italien glaube ich so an sich.
Die Preise sind normal, am besten wirft man zuerst einen Blick auf die ausgestellten Speisekarten, dann erwartet einen auch keine Überraschung wenn man die Rechnung verlangt.
Was das Essen persönlich angeht ist es wirklich sehr lecker, wie fast überall in Italien. Mit Pasta, Pizza & Co. kann man also nichts falsch machen.

Wer in Burano auf das Große Shopping Erlebnis hofft, dem muss ich diese Illusion leider zerstören. Burano ist keine "ich kaufe mir ein paar coole Teile" Stadt sondern eher die "coole kleine Souveniers für meine Familie und Freunde" Stadt.
Man kann wunderbar kleine Mitbringsel kaufen und das ein oder andere kleine Geschäft hat auch ein paar besondere oft auch selbstgemachte Teile. 


Keine Kommentare