Power Nägel mit Edding L.A.Q.U.E

18:22

Schöne, gepflegte Nägel und das rund um die Uhr. Wer wünscht sich das nicht? 
Edding kann da mit seinen neuen Nagellacken helfen!

Ja richtig gehört, der Hersteller des "dicken schwarzen Markers" bietet jetzt auch Nagellacke in seinem Sortiment an. Um genau zu sein nicht nur einen, sondern gleich 58 verschiedene L.A.Q.U.E - davon 55 Farben, 2 Top Coats und 1 Base Coat.
Erhältlich sind die Lacke bei Müller, Douglas und Karstadt zum Preis von ca. 8€.

Die Nagellacke zeichnen sich durch ihren "Permanent Faktor" aus, dieser sorgt dafür dass sie Ultra resistent gegen Kratzer und Absplittern sind.
Auch die Deckkraft ist sehr gut, bei den meisten Farben reicht eine Schicht bereits aus.
Spezielle Farbpigmente in den Edding Lacken sorgen für eine hohe Deckkraft und zusätzlich für ein High Gloss Finish.
Ich persönlich lackiere aber immer gerne 2 Schichten da das Farbergebnis noch schöner wird.

Der Pinsel ist ein breiter Reservoir Pinsel, welcher das Auftragen auf den Nagel sehr erleichtert. Durch den breiten Pinsel hat man nicht so viel Schlieren im Lack und das Ergebnis wird gleichmäßiger und schöner.

Einen besonderen Pluspunkt bekommen die Lacke von mir weil sie aus schädliche Inhaltsstoffe wie Formaldehyd und Formaldehyd-Harz, Toluen, Hydroxytoluol, Dibutylphthalat und den Weichmacher Campher verzichten.

Insgesamt durfte ich mir 10 verschiedene Edding L.A.Q.U.E aussuchen, wobei ich mich gleich einmal für die beiden Top Coats und den Base Coat entschieden habe. Die haben mein Interesse nämlich besonders stark geweckt.
Topcoats gibt es, wie schon erwähnt, insgesamt zwei verschiedene (jeweils 8ml) , einen matten Topcoat und eine schnelltrocknende Versiegelung.
Auf den matten Top Coat war ich besonders gespannt, da der "Matt-Effekt" bei vielen Topcoats leider nach 1-2 Tagen verschwindet.
Anders ist es bei dem matten Topcoat von Edding, die Nägel haben auch nach 3-4 Tagen noch einen schönen "Matt-Effekt".

Basecoat gibt es nur einen (5ml) , welcher eine Verfärbung des Nagels verhindert und zusätzlich noch einen "Rillenfüller-Effekt" aufweist. Das reicht mir persönlich aber eigentlich auch schon , ich brauche nicht zehn verschiedene Basecoats bei denen ich mich dann irgendwann selbst nicht mehr auskenne. Im Dschungel der Nagellacke ist ein guter Durchblick nämlich äußerst schwer!

Nun gehts weiter mit den farbigen Lacken welche ich mir ausgesucht habe. Hier habe ich quer durch´s Beet die verschiedensten Farben ausgewählt um alle Farbgruppen einmal zu probieren.

Folgende Farb- L.A.Q.U.E sind bei mir eingezogen:
142 - pleasant peach: ein sehr heller nudefarbiger Pfirsichton
147 - moodest maroon: ein nudefarbiger Braunton mit Schimmerpartikeln
177 - pure powder: ein nudefarbiger Braunton
163 - real red: ein kräftiges, klassisches Rot
171 - dear dark orchid: ein kräftiges, dunkles Lila
183 - kind khaki: ein neutraler aber gedeckter Grünton
196 - glory graphite: ein schwarz mit Schimmerpartikeln

Ganz besonders gespannt war ich auf die Deckkraft der Farbe: Glory Graphite, schwarze Lacke und gute Deckkraft bekommt nämlich nicht jeder Hersteller gut hin.
Die Farbe deckt wie auch alle anderen Farben, außer pleasant peach, bereits bei der ersten Schicht sehr gut. Ein 2 Auftrag ist daher nicht unbedingt nötig, sorgt aber für ein noch schöneres Ergebnis!

Pleasant peach ist ein sehr heller nudeton, die Deckkraft ist zwar bereits bei der ersten Schicht nicht schlecht, ein 2 Auftrag ist bei diesem hellen Lack aber unbedingt notwendig.

Die Lacke trocknen allesamt sehr schnell, bereits nach wenigen Sekunden sind sie angetrocknet und nach ca. 3-5 Minuten kann man auch wieder normal arbeiten.

Auch die Haltbarkeit ist sehr gut, Tipwear (Abnutzung am Nagelrand) wurde erst nach ca. 2-3 Tagen sichtbar.

Ich habe natürlich von allen Farben die ich zuhause habe colour swatches für euch gemacht!
Jede Farbe wurde mit einer Schicht des dazugehörigen base coats und dem Versiegelungslack bzw. Matten top coat lackiert.

Bei den swatches habe ich jeweils den Ringfinger mit dem Matten top coat lackiert.
Hier sieht man den Unterschied zwischen glänzender Versiegelung und mattem top coat sehr gut.

Fazit: Die Edding L.A.Q.U.E kann ich euch auf alle Fälle weiterempfehlen. Wer, so wie ich, nicht über 10 € für einen Nagellack ausgeben will sollte sich auf alle Fälle ein paar der Edding L.A.Q.U.E zulegen.

Besonders gut finde ich den Matten top coat, er gibt wirklich ein gutes Ergebnis ab und der "matt- effekt" ist auch nach Tagen immer noch sehr gut auf den Nägeln sichtbar.


Vielen Dank an Edding L.A.Q.U.E für die nette Zusammenarbeit!
*Dieser Beitrag enthält Werbung

  • Share:

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Wow, die sehen ja echt klasse aus! Ich war zufällig heute im Müller und stand vor dem Regal mit den Lacken aber, dass da Edding drauf steht ist mir irgendwie entgangen :D Davon werd ich mir auf jeden Fall welche zulegen, richtig schön! :)

    Nina von Pearlsheaven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina,

      kann dir die Lacke wirklich weiteremfpehlen :)

      Löschen
  2. Hört sich sehr interessant an und muss ich unbedingt auch mal testen :)
    Liebe Grüße Jacky
    http://themermaidscandy.com/

    AntwortenLöschen
  3. Die Lacke gibt es ja inzwischen schon länger und gereizt haben sie mich bis jetzt noch nicht richtig. Mal sehen, ob ich mir doch noch irgendwann einen Edding Lack zulegen werde :) Die Farben sehen jedenfalls wirklich gut aus!

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Bis auf den Pfirsichton gefallen mir alle Farben sehr gut, vor allem graphite und khaki. Wobei, an dir sieht der Pfirsichton auch nicht schlecht aus. Leider steht mir so eine Farbe überhaupt nicht ;)

    LG, Tina

    AntwortenLöschen