Süße Backideen für Ostern

Hopp, hopp, hopp. Ostern hüpft in großen Schritten auf uns zu und wir bereiten uns schon fleißig auf die Nesterl Suche vor.
Ostern verbringen wir immer mit der ganzen Familie, essen zusammen und danach suchen wir gemeinsam mit den Kindern die Osternester.
Dieses Jahr backen Alexander und ich einige der süßen Leckereien  die in die Nester kommen selbst und die Rezepte dafür gibt es in diesem Beitrag.
Falls Ihr dieses Jahr einen Osterbrunch vorbereitet, hier in diesem Beitrag habe ich ein paar tolle Rezepte für euch.

Vegane Osterkekse

Zutaten: 
150g Glattes Mehl 
50g Kristallzucker
1/2 TL Backpulver
100g kalte Margarine 
1 Vanilleschote
1 Prise Salz

1. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Vanillemark in einer Schüssel vermischen.
Die Margarine in kleine Stücke schneiden und mit dem Knethaken des Mixers zu kleinen Krümeln verarbeiten.

2. Die Streusel zu einer Teigkugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

3. Das Backrohr auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Den Teig kurz durchkneten und auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen.
Formen ausstechen und ca. 8-10 min im Ofen backen.

4. Für die Dekoration 2-3 EL Wasser mit etwas Staubzucker vermischen bis eine dickflüssige Glasur entsteht. Die Glasur auf den Keksen verteilen und mit den Streusel verzieren.

Tipp: Die Kekse können bereits 2-3 Tage vorher gebacken werden, sie schmecken auch dann noch frisch. 


Schokolade-Salzstangen Nesterl 

Zutaten:
Salzstangen (z.B Soletti) 
200g Schokolade 
Schokolade-/ Marzipaneier 
1/2 TL Kokosfett 

1. Die Schokolade gemeinsam mit dem Kokosfett im Wasserbad schmelzen.
Währenddessen die Salzstangen in eine Schüssel geben und in kleine Stücke brechen.

2. Sobald die Schokolade vollständig geschmolzen ist, die Salzstangen mit der Schokolade vermischen.

3. Mit 2 Esslöffel kleine Häufchen der Schokolademischung auf ein Backpapier formen und die Schokolade bzw. Marzipaneier hineindrücken.
Die Schokoladennester ca. 2 Stunden trocknen lassen.


Kommentare

  1. Am Donnerstag beginnen bei uns die Ferien. Dann werde ich mit den Kindern die Rezepte mal ausprobieren. Sieht sooooo lecker aus.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (unter anderem auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google