Herbstliche Kürbiscremesuppe mit Würstchen


Der Herbst ist eine tolle Jahreszeit, die Blätter verwandeln sich in schöne warme Farben und es gibt wieder jede Menge leckeren Kürbis
Es gibt doch nichts besseres als eine leckere Kürbisuppe an kalten Tagen.
Ich habe ja schon des öfteren erwähnt das ich ein echter Kürbisfan bin und mittlerweile mögen mein Mann und unser Sohn Kürbis fast schon so gern wie ich.
Wenn es draußen regnet und man es sich zu Hause gemütlich macht, dann passt eine Kürbissuppe perfekt und wärmt einen nebenbei auch gleich, deshalb möchte ich euch das Rezept für die Weltbeste Kürbissuppe nicht vorenthalten. 
Für die Suppe eignet sich am besten ein Hokkaido Kürbis oder ein Muskat Kürbis, mit den anderen Sorten haben wir es noch nicht probiert. 

Zutaten: 
150g Kartoffeln 
250g Kürbis 
1 Zwiebel 
275ml Gemüsebrühe 
1 Paar Würstchen 
150g Speck 
Gewürze (Muskatnuss, Salz, Pfeffer) 
Wasser

1. Den Speck in kleine Würfel schneiden, die Zwiebel, die Kartoffeln und den Kürbis schälen und ebenso in kleine Stücke schneiden. 

2. In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel gemeinsam mit dem Speck andünsten. 
Sobald die Zwiebeln glasig sind, alles herausgeben und in einer Schüssel zur Seite stellen. 

3. Den Kürbis und die Kartoffeln in den Topf geben, mit Wasser bedecken und ca. 15 min köcheln lassen bis beides weich ist. 

4. Sobald der Kürbis und die Kartoffeln weich sind, mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit einem Pürierstab pürieren. 
Falls Ihr Stückchen in der Suppe haben wollt, vorher ein paar Stücke herausholen und nach dem pürieren wieder hinzugeben. 

5. Die Würstchen klein schneiden und gemeinsam mit dem Speck und dem Zwiebel in die Suppe geben. 
Ca. 5 min köcheln lassen und erst danach Würzen. 

Die Suppe immer erst nach dem hinzugeben von Speck und Würstchen würzen, beide geben noch Salz ab und sonst kann es sein dass die Suppe zu sauer wird. 


Lasst es euch schmecken! 




Keine Kommentare

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (unter anderem auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google